Über uns

Mein Name ist Svea Schaffner.  Gelernt habe ich Holzmechanikerin beim Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau. Zur Zeit studiere ich Agrarmanagement an der FH Kiel.  Ich habe 2006 mein Abitur auf der  Freien Waldorfschule Rendsburg gemacht. Durch ein Schulprojekt (Jahresarbeit), welches in der 11/12 Klasse der Waldorfschulen durchzuführen ist, kam ich zum Schnitzen mit der Motorsäge. Es ging bei diesem Projekt darum, ein frei zu wählendes Thema ein Jahr lang theoretisch und praktisch zu bearbeiten. Ich wählte das Thema Kuh-Kult. Als praktische Arbeit wollte ich ein lebensgroßes ‘Kälbchen’ schnitzen. Ursprünglich hatte ich vor, dies mit Hammer und Meißel umzusetzen und nur für die Vorarbeit eine Motorsäge zu verwenden. Leider hatte ich keinerlei Erfahrung im Umgang mit einer derartigen Säge. Zum Glück hörte ich von einem Forstwirt, der dieses Können in einem Nachbarort vorführte. Er zeigte mir von da an seine Kunst und inzwischen sind wir verheiratet.

Mario Schaffner:

Ich bin seit 1985 Forstwirt. Nachdem es bei uns keine Akkordarbeit mehr gab, wurde mir “langweilig” und so fing ich irgendwann an mit meiner Motorsäge Figuren zu schnitzen. Mittlerweile arbeite im Bereich Pflanzengesundheit bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein.

Ida und Juna

Wir haben mittlerweile zwei gemeinsame Töchter: Ida und Juna. Wir würden uns sehr freuen, wenn sie einmal in unsere Fußstapfen treten würden.

Firmengründung:

Nach einiger Zeit unserer Schnitzerfahrung kamen die ersten Interessenten auf uns zu, die Figuren erwerben wollten. Nach und nach stieg die Nachfrage und wir begannen die ersten Figuren zu verkaufen. Schließlich gründeten wir eine GbR und meldeten ein Gewerbe auf den Namen M&S Motorsägenschnitzereien GbR an. Bald bat man uns auf verschiedenen Veranstaltungen aufzutreten. So kamen wir schon weit herum. Seither treten wir z.B. bei Tagen der offenen Tür, Frühlings-Festen, Messen, privaten Feiern o.ä. auf.

Auch auf Ihre Einladung feuen wir uns!